BESUCH DER THERESIANISCHEN MILITAERAKADEMIE

Fähnriche des Jahrgangs Weissenwolff genossen bei einem Arbeitsessen in der LBS Waldegg kulinarische Köstlichkeiten wie Schnecken, Zander, Wild und Schokolade.

"Vielen Dank für die phantastische Bewirtung und dem gutem Service! Ich fand auch super, dass Ihre Mitarbeiter/innen bzw.Schüler/innen uns die einzelnen Speisen so gut erklärt haben. Für uns war esauf jeden Fall ein wichtiger und toller Abschluss der Lehrveranstaltung, in der wir uns mit gesellschaftlichenErwartungshaltungen und Verhaltensformen beschäftigen" ,so Hauptmann Alexander Spannbauer (Jahrgangskommandant).

zur BILDERGALERIE >>>

WIBERG SEMINAR

WIBERG und die Kochlehrlinge Waldegg sorgen für Geschmack

Die meisten Gerichte sind "einsam" ohne die richtige Würzung. Bei der Zubereitung in allen Küchen steht daher das Entfachen von Geschmackserlebnissen im Vordergrund. WIBERG unterstützt diese Kunst mit Rohstoffen, die Lebensmittel zum Genuss machen und mit dem Know-how seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Gerade für angehende Köche ist es unerlässlich, zu lernen, wie sie mit Hilfe von Gewürzen und Kräutern das Wohlbefinden und den Genuss ihrer Gäste steigern können. Die Abschlussklassen der Berufsschule für Kochlehrlinge Waldegg haben bereits seit 10 Jahren das Glück, Wissenswertes rund um Gewürze und Kräuter in einem WIBERG Seminar vermittelt zu bekommen. Mit sehr viel Wissensdurst und Engagement sind die Schülerinnen und Schüler immer gerne bereit an den Gewürzseminaren teilzunehmen. Für mehr Genuss und mehr Geschmack in den Küchen dieser Welt!

WIBERG stellt hohe Ansprüche an sich:

·        Beste Qualität: Die sorgfältige Auswahl der Lieferanten und Rohstoffe sichern die WIBERG Qualität.

·        Herkunft: Aus welchen Kulturkreisen oder Anbaugebieten der Welt die Gewürze kommen, WIBERG ist vor Ort.

·        Natürlichkeit: Naturbelassene Gewürze haben einen besonderen und intensiven Geschmack. WIBERG bewahrt diese Echtheit der Rohstoffe bestmöglich bis zum fertigen Produkt.

·        Wirkung: WIBERG kennt nicht nur die geschmacklichen Vorzüge von Kräutern und Gewürzen, sondern hat auch das Know-how, sie im Umgang mit Lebensmitteln bestmöglich einzusetzen.


zur BILDERGALERIE >>>

ÖAW 2014

Gala zu Ehren von Eduard Süss in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Catering LBS Waldegg

 

Die LBS Waldegg durfte am 29.4.2014 in der ÖAW zahlreiche namhafte Persönlichkeiten aus der Wissenschaft und dem öffentlichen Leben im Rahmen der Gala zu Ehren von Eduard Süss kulinarisch verwöhnen. Gereicht wurden Speisen, die Eduard Süss auf seiner Lebensreise wahrscheinlich gespeist hatte: z.B. Fish and Chips, Schinkenbrot mit Kren, Grammelschmalzbrot, Roastbeef-Röllchen, Altwiener Suppentopf, Leberreissuppe, Szegediner Krautfleisch, Erdäpfelgulasch, Gemüse-Couscous, Spaghetti mit Vongole, Spinat-Käse-Laibchen, Buchteln, Karlsbader Oblaten, Powidltascherl, Sacherschnitte. Neben Leitungswasser aus der Hochquellenwasserleitung – es wurde zu seiner Zeit auch „Süss-Wasser“ genannt – löschten auch Apfel-Birnenmost, Poysdorfer Saurüssel, Hubertusbräu und Rotwein aus der Thermenregion den Durst. Das Team Waldegg erhielt viel Lob und Anerkennung für die ausgezeichnete Leistung. Es war ein ganz besonderes Ereignis für die Schülerinnen und Schüler in der geistigen Hochburg Österreichs tätig zu sein! Danke auch allen Pädagoginnen und Pädagogen (Andrea Hartig, Michael Höller, Michael Rehling, Christian Spitzer, Markus Geringer) für das großartige Engagement.


zur BILDERGALERIE >>>

Besuch von Staatssekretär Kurz

STS Kurz
STS Kurz mit Ehrengästen und Lehrlingen der LBS Waldegg

Staatsekretär Sebastian KURZ besuchte am 17. Jänner 2013 mit den Integrationsbotschaftern Mi-Ja FRIEDLÄNDER, Zarko RADULOVIC und Özaydin AKBABA die LBS Waldegg zu einer gemeinsamen Diskussionsrunde mit unseren Schüler/innen zum Thema Integration.

ERFOLG FÜR KOCHBUCH

Die UNESCO-Kommission zeichnet "Vielfalt genießen - Mehr als ein Kochbuch" aus. Kochbetriebe in der Region sind Botschafter der Biosphärenpark-Idee. Das Projekt soll Jugendlichen nachhaltiges Denken und Handeln vermitteln.

Das von Günter Köck (MAB-Nationalkomitee) und Christian Diry (Biosphärenpark Wienerwald Management) in Kooperation mit der Landesberfusschule für Tourismus Waldegg und Edition Lammerhuber durchgeführte Projekt "Vielfalt genießen - Mehr als ein Kochbuch" wurde kürzlich von der Österreichischen UNESCO-Kommission als "UN-Dekadenprojekt" ausgezeichnet.

Dies geschah im Rahmen der von den Vereinten nationen ausgerufenen Dekade "Bildung und nachhaltige Entwicklung 2005-2014". Die Auszeichnung erhalten Initiativen, die das Anliegen dieser weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen: Sie vermitteln Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln.

Das dreistufig konzipierte und auf Jugendliche ausgerichtete Projekt führt von einem Schulwettbewerb, über die Produktion des preisgekrönten Kochbuchs der österreichischen Biosphärenparks "Vielfalt genießen", zu einer mehr als ein Jahr dauernden Biosphärenpark-bezogenen Schulungsaktion für die Schüler der Landesberufsschule Waldegg, die so in ihren Betrieben als Mulitplikatoren des Nachhaltigkeitsgedankens agieren können.

Parallel zur Schulaktion betätigen sich ausgewählte Gastronomiebetriebe in der Wienerwaldregion als Botschafter der Biosphärenpark-Idee.

zur BILDERGALERIE >>>

Papstbesuch 2007

Papstbesuch
Der Heilige Vater inmitten der Waldegger Familie

Es war uns eine Ehre kulinarisch zum Besuch von Papst Benedikt XVI. 2007 in Österreich betragen zu dürfen!

zur BILDERGALERIE >>>